So klingt das „Nicht-Springen" Ihrer Kinder. Aufgenommen in unserem Arbeitszimmer.

Zwecks authentischer Wahrnehmung (so wie es bei uns klingt) benötigt man Kopfhörer. Oder PA-Anlage.
Gefühlt leben wir in einer Schlagzeug-Basedrum, deren Fußmaschine Sie nach Lust und Laune bedienen.

Wegen Ihrer verbalen Kontaktsperre ergibt sich nur der Online-Weg, um Ihnen den Bruch der Schlichtungsvereinbarung (Springen auf der von uns gekauften Sprungmatratze) und damit Ihre Schikane vor „Ohren“ zu führen. Dem Herrn sei noch gesagt, ins Wort zu fallen, um nichts hören zu müssen, führt in der Regel immer zu heftigem Gesprächsabbruch. Wird Ihnen sicher öfter passieren.

Ist das Ihre neueste Schikane: Kinder nach dem Eintreffen in der Wohnung erst einmal minutenlang über unserem Arbeitszimmer heftigst z.B. von einem Stuhl oder Bett springen zu lassen? Danach beginnt das Donnern in der gesamten Wohnung.

Vielen Dank dafür. Kann man das Anstand nennen? Geben Sie dies Ihren Kindern weiter? Dieses Benehmen? Diese Rücksichtslosigkeit? Sie erinnern sich: Unsere Nachbarin hat in ihrer leider sehr kurzen Wohnzeit hier mehrfach „Ruhe da oben" gerufen. Durch die Wände. Sie öffnen ja keine Tür. Wollen nichts hören.

Anstand, Rücksicht, überhaupt gutes Benehmen stehen in allen Bildungsinstitutionen und in allen Firmen sehr hoch im Kurs. Wieder. Gott sei Dank. Wenn Sie Ihren Kindern diese Schikane weiter vorleben, werden diese in ihrem schulischen und beruflichen Leben das Nachsehen haben. Rücksicht ist lästig und behindert. Fehlt es an Rücksichtnahme, erfolgt die völlige Behinderung. Für den Rücksichtslosen. Mit bekannten Folgen. Sozialer Abstieg. Ohne Auffang-Netz. Bis zur Berufstätigkeit Ihrer Kinder wird es keine Leistungen vom Steuerzahler mehr geben.

Viel Spaß. Für Ihre Kinder.

Die Kinder springen nicht!!
Hier auch nicht!
Wieder mal unsere mehrstündige Dosis.
Danke dafür!
Sozialauthisten oder Egoisten?
Bei dem Dröhnen soll man ein Buch lesen
oder Artikel schreiben können??

Es gibt Eltern, die ihre Kinder zu anständigen, rücksichtsvollen Menschen mit gutem Benehmen erziehen.

H I E R E I N B E I S P I E L

Schlagworte Kinderlärm Nachbarn meckern wegen Kindern trampelnde Kinder schlechte Erziehung Rücksichtslosigkeit Lärm macht krank Psychologie des Lärms Kinderlärm im Mehrfamilienhaus hyperaktive Kinder Kinder dürfen Lärm in Mietwohnungen machen was tun bei Lärmbelastung durch Nachbarn Nachbarn schikanieren Provokationen durch Nachbarn Herzprobleme durch Lärm im Mehrfamilienhaus München München-Giesing Wohnungsmangel München-Untergiesing Stadtviertel München hohe Mieten in München Verband Deutscher Ingenieure Nachbarn beschweren sich ständig über zu laute Kinder was dürfen Kinder in Mietwohnungen was Kinder dürfen hängt vom Alter ab Gerichtsurteile zu Kinderlärm Schlichtung durch Mediator ist bindend Anwalt zu Kinderlärm